Tamara Sellner

 

Vita:

in Memel (Klaipeda) 1925 geboren
Schule und Ausbildung zur Sekretärin in Königsberg (Kaliningrad)
Nach Kriegsende 3-monatige Wanderschaft in die Rhön
1947 in Wiesbaden als Sekretärin gearbeitet, nebenbei mit Malerei und Illustrationen begonnen
1951 Heirat, 2 Kinder, Umzug von Hanau nach Köln und
seit 1971 zurück in der zweiten Heimat Hanau-Steinheim.

Ausstellungen:

1972 bis dato Gemeinschaftsausstellungen der GSK

1973 Francheville/Frankreich

1975 Rathaus der Stadt Hanau

1976-84 Beiträge zu Versteigerungen für wohltätige Zwecke

1981 Einzelausstellung Vorstadt-Galerie Steinheim

1985 Rathaus der Stadt Hanau

1987 Hanau und Offenbach

1991 Rathaus der Stadt Hanau

2000 Museum Schloß Phillipsruhe, Hanau

Tamara Sellner

 

GSK- Mitglied seit 1972, seit 2012 Ehrenmitglied

 

 

Kunstrichtung: Naturalistische Malerei

Techniken: Aquarell, Kreide, Öl, Seidenmalerei


Afghane 1979 Mutter und Kind 1985 Eva 1999 Theophania-1973 Willy-Breiden-1985
Afghane 1979 Mutter und Kind 1985 Eva 1999 Theophania 1973 Willy Breiden 1985
Blumen 2004 Iris Stillleben 1989
Blumen 2004 Iris Stillleben 1989
Sommer in Ostpreussen Mohn 2013 Blumen 1982
Sommer in Ostpreussen Mohn 2013 Blumen 1982
Kurische-Nehrung-1954 Pferd-1979 Bauernhof 1990
Kurische Nehrung 1954 Pferd 1979 Bauernhof 1990
zurück