Chronik
1971

Gründungsversammlung in der Altstadt von Groß - Steinheim am Main im Gasthaus  „Zur Linde“. Mitbegründer Willy Breiden wird zum ersten Vorsitzenden gewählt.
1. Ausstellung im Evangelischen Gemeindezentrum in Steinheim. Die Eröffnungsansprache hielt Dr. W. Kaiser

1973 Besuch und Ausstellung in den Partnerstädten Francheville (F) und Doorn (NL)
Ausstellungen mit Künstlern aus Doorn und Francheville
1974 Der Hanauer OB Hans Martin eröffnet im neuen Hanauer Stadtteil Steinheim die vierte Jahresausstellung
1975 1. Ausstellung im Foyer des Neustädter Rathauses in Hanau unter dem Motto „Steinheim stellt sich in Bildern vor“. 5 000 Besucher sehen diese Präsentation.
1976 – 1978 In der GSK arbeiten 40 aktive Künstler. Die Gemeinschaft unternimmt Studienfahrten an die Côte d’ Azur, Ronco und Lipari.
1978 – 1984 finden drei Gemäldeversteigerungen statt, gestiftet von GSK – Künstlern. Diese Auktionen, geleitet von Frank Lehmann, bringen 20.000,00 DM für „Miserior“, „Brot für die Welt“ und „Afrikahilfe“.
1984    GSK - Ehrenmitglied Hermann Huffert erhält den Kulturpreis des Main – Kinzig – Kreises.
1985 Gemeinschaftsausstellung der drei größten Hanauer Künstlervereinigungen: Simplicius, Pupille und GSK im Rathausfoyer Hanau zu Gunsten des brandgeschädigten Schlosses Philippsruhe.
1987 Willy Breiden wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Anton Müller wird einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ausstellung der GSK im Büsing – Palais, Offenbach am Main. Ausstellung in den Räumen der AOK Hanau.
1990 GSK organisiert im renovierten Marstall – Schloss Steinheim – mit vielen Leihgaben die Ausstellung „Alte Steinheimer Meister“.
1991 Die GSK wird 20 Jahre alt.
Frühjahrsausstellung in Verbindung mit dem Kulturamt der Stadt Hanau im Rathausfoyer.
Maria Braun, Hugo Winter und Heinz Steudel werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
1993 Teilnahme der Steinheimer Kunstschaffenden an der Präsentation „Hanauer Künstler sehen die Bibel“ im Rathausfoyer Hanau.
Studienfahrt zur Cezanne – Ausstellung nach Tübingen.
1994 Jahresausflug nach Speyer, Besichtigung Dom und Ausstellung des Zarenschatzes der Romanow.
1995 GSK – Mitglied Anna Wagner erhält zusammen mit Emmy Bockmeyer vom Simplicius den „Cläre – Röder – Münch – Preis“.
Ausflug in die Schwalm zur 1. Deutschen Künstlerkolonie in Willingshausen.
1996 25 Jahre GSK
Frühjahrsausstellung im Hanauer Rathausfoyer
Studienfahrt ins Museum „Ludwig“ nach Köln.
GSK – Mitglied Andreas Wald erhält den „Cläre – Röder – Münch – Preis“.
Akademische Feier zum 25. Bestehen der Gemeinschaft Steinheimer Kunstschaffender im Kardinal – Volk – Haus in Steinheim, St. Johann. OB Margret Härtel hält die Festansprache. Vom 15.11. bis 24.11. Jubiläumsaustellung in der Kulturhalle in Steinheim.
1997 Kulturdezernent und Stadtrat Klaus Remer wird zum Ehrenmitglied ernannt.
1998 – 2007 Ausflüge und GSK – Sommertreffs
Jahresausstellungen in der Kulturhalle in Steinheim. OB Claus Kaminsky hält die Eröffnungsansprache.
Zusammenarbeit und Workshops mit Schülern der Eppsteinschule und Vorstellung ihrer Arbeiten.
2008 Internetauftritt der GSK
Studienausflug zum Künstlerdorf Kleinsassen in der Rhön
November 37. Jahresausstellung in der Kulturhalle Steinheim
2009

Sommertreff bei Anton Müller
November 38. Jahresausstellung Kulturhalle Steinheim mit Projekt der Eppsteinschule, Ausstellung Rolf Kellner und Roland Spielmann im CPH, Andreas Wald ist ein Preisträger des Main-Kinzig-Kreises

2010 April Jahreshauptversammlung mit Bestätigung des Vorstandes
Sommerfest bei Peter Kraliczek
November 39. Jahresuasstellung in der kulturhalle Steinheim Projekt der Eppsteinschule: Im Mittelpunkt der Mensch", Ausstellung Anton Müller und Gert Riemann im CPH
3. Adventstreffen aller Mitglieder
2011 40 Jahre GSK 6. bis 18. Mai Jubiläumsausstellung im Hanauer Rathausfoyer
November Jahresausstellung im Marstall Steinheim
2012 Januar Besuch der Ausstellung "Reiselust und Sinnesfreude" Kunsthalle Aschaffenburg, Besuch des Keltenfürsten im Glauberg-Museum und der Stadt Büdingen, Sommerfest bei Kellners
November 41. Jahresausstellung in der neu renovierten Kulturhalle Steinheim
2013 März Jahreshauptversammlung, August Sommerfest in der Gaststätte am Hadrian-See in Steinheim, September fliegen einige Mitglieder zur Hanauer Partnerstadt Jaroslawl, Beteiligung an der Ausstellung "Kunst verbindet", November 42. Jahresausstellung Kulturhalle Steinheim: erstmalig stellen zwei Schüler unter dem Motto "Dem Nachwuchs eine Chance" aus, Dezember Weihnachtstreffen mit einem Vortrag von unserem Mitglied Jaques Oerter
2014 Wasserschaden in der Kulturhalle beschädigt einige Ausstellungswände, April Jahreshauptversammlung, Juli Sommerfest "wie in der Toscana" in der Untermühle Erlensee, Beteiligung an der Ausstellung "Kunst verbindet" im Rathausfoyer Hanau, November 43. Jahresausstellung in der Kulturhalle Steinheim: Kooperationsprojekt "Lese-Insel" mit der Eppstein-Schule, drei Schüler stellen unter dem Motto "Dem Nachwuchs eine Chance" aus, Solidarität mit einem erkrankten Künstler aus Jaroslawl, der einige Werke ausstellte, Verleihung des Landesehrenbriefes an den Vorsitzenden Anton Müller, Dezember Weihnachtstreffen
2015 März: Teilnahme an der Ausstellung "40 Jahre IgSV", September: Ausflug nach Fulda mit Besuch des Schlosses Fasanerie, November: 44. Jahresausstellung, Dezember: Weihnachtstreffen in der Gaststätte "Am Pfaffenbrunnen"
2016 Februar: Besuch einer Sachsenhäuser Äppelwoi-Kneipe, Juli: Sommerfest im Garten von Paul Eppert, September: Spaziergang mit Lamas in der Rhön, November: 45. Jahresausstellung, Dezember: Weihnachtstreffen in der Gaststätte "Zum Deutschen Michel"
2017 März: Jahreshauptversammlung "DJH-Hüttchen", Juni: Besuch einer Sachsenhäuser Äppelwoi-Kneipe, Juli: Sommerfest in der Untermühle Erlensee, September: Ausflug nach Erbach mit Besuch des Elfenbeinmuseums und Einkehr, Oktober: Treffen im DJH-Hüttchen (Vorbereitung der 46. Jahresausstellung)